0

Es grünt und blüht und wächst und gedeiht

Heute gibt es sehr erfreuliche Nachrichten. Den Pflanzen (abgesehen von der vom Mehltau befallenen Erdbeere, dich ich gnadenlos zurückgeschnitten habe) geht es prächtig. Die erste kleinen Gürkchen sind zu sehen, die Paprika bekommt immer mehr Früchte und diese werden von Tag zu Tag größer, auch die Peperoni fängt nun an zu blühen und vor allem die Kräuter scheinen das Klima auf dem Balkon richtig zu mögen. Aber Bilder sagen mehr als tausend Worte…

IMG_0218_1600x1200 IMG_0219_1600x1200 IMG_0221_1600x1200 IMG_0222_1600x1200 IMG_0224_1600x1200 IMG_0234_1600x1200 IMG_0236_1600x1200 IMG_0238_1600x1200 IMG_0240_1600x1200 IMG_0241_900x1200

Heute habe ich außerdem zum ersten Mal einige Kräuter mit dem Mörser zerkleinert und in einem Salat verwendet – der Geschmack war wirklich einzigartig! Da ich die Kräuter zuvor kurz unter fließendem Wasser abgewaschen habe, gab es leider ein wenig Matsch, aber das wirkte sich in keinster Weise negativ auf das Ergebnis aus. Einfach nur lecker.

IMG_0212_1600x1200 IMG_0214_1600x1200

0

Kapuzinerkresse und Salbei

Zusätzlich zu der unerwarteten neuen Tomatenpflanze von gestern, habe ich heute noch Pflanzen für die letzten beiden übrigen Hängetöpfe besorgt. Zum einen habe ich eine Salbeipflanze gekauft und zum anderen Samen für die bereits angepriesene Kapuzinerkresse. Diese gab es leider nicht als Pflänzchen (was ich persönlich aus praktischen Gründen erst einmal vorgezogen hätte), aber ich hoffe, dass ich mit den Samen Glück habe und aus 4 gesäten Samen mindestens eine Pflanze hervorgeht. Die Samen sehen ein bisschen aus wie kleine Gehirne oder Walnüsse, finde ich. Ganz witzig irgendwie.

IMG_0203_1067x800

IMG_0200_600x800 IMG_0201_600x800

Ein schwarzer, mir unbekannter Samen war noch in der Packung. Ich habe ihn mit in den Topf gesetzt und bin nun gespannt, ob sich darauf etwas entwickelt. Ansonsten habe ich für das Keimen einfach etwas Blumenerde hergenommen und die Samen dort hinein gelegt. Danach habe ich alles gut gewässert und den Topf mit Frischhaltefolie abgedeckt, welche ich mit einer Gabel noch durchlöchert und mit einem Gummi am Topf fixiert habe. Den Topf habe ich jetzt erst einmal von innen ans Fenster gestellt und warte nun darauf, dass sich etwas entwickelt. Mal sehen, wie lange es dauert, bis etwas zu sehen ist.

IMG_0208_1067x800 IMG_0211_600x800

0

Unerwarteter Zuwachs: Tomatenpflanze Nr. 3

Gestern gab es unerwarteten Zuwachs bei den Pflanzen. Eine dritte Tomatenpflanze ist eingezogen. Diesmal scheint es keine ausgesprochene Balkontomate zu sein, sondern eine herkömmliche Tomate, denn sie ist deutlich weniger buschig als die Balkontomaten. Wie ich dazu gekommen bin? „Die Linke“ hat am S-Bahnhof Wahlkampf gemacht und dabei Tomatenpflanzen verschenkt – da kann man als Balkongärtner natürlich nicht „nein“ sagen.

IMG_0186_600x800 IMG_0187_600x800

Heute habe ich gleich einen Topf für die Pflanze besorgt, sie eingepflanzt und gut angegossen. Außerdem habe ich noch ein paar Holzstäbe für die anderen Tomaten und die Gurke, sowie einen Metallstab für die „Linke-Tomate“ besorgt. Für den Metallstab ist das Pflänzchen aber noch etwas zu klein, deshalb hat es auch erst einmal noch eine Stabilisierung aus Holz bekommen. Außerdem habe ich die Pflänzchen mit Bindedraht ganz leicht an den Stäben fixiert, da es momentan sehr windig ist. Obwohl der Balkon von 3 Seiten geschlossen ist, wankten die Pflanzen doch ziemlich und ich hatte ein wenig Angst, sie könnten Schaden nehmen.

IMG_0198_1067x800 IMG_0197_600x800

Die Pflanzen entwickeln sich momentan wirklich prächtig. Vor allem bei der Gurke macht es Spaß zuzusehen, wie sie jeden Tag neue Blüten bekommt. Und auch die Paprika wächst und gedeiht sehr gut. Es bilden sich immer mehr Blüten und Früchte, was auf eine reiche Ernte hoffen lässt.

IMG_0191_600x800

0

Mehltau an den Erdbeeren

Bereits gestern habe ich bemerkt, dass die Erdbeerpflanze „Loran“ einige Blätter hängen lässt. Zunächst schob ich es auf das heiße Wetter und gab ihr über Nacht noch ein bisschen Wasser. Heute Morgen habe ich allerdings gesehen, dass sich ein weißer Belag auf den Blättern gebildet hat. Da er auf der Oberseite der Blätter ist und mit den Fingern abwischbar ist, gehe ich davon aus, dass es sich hierbei um echten Mehltau handelt.

IMG_0171_b_1067x800 IMG_0178_b_911x800 IMG_0181_b_1067x800

Nach kurzer Recherche habe ich herausgefunden, dass es ein scheinbar recht wirksames Hausmittel gegen diesen Pilz gibt: Milch. Aus diesem Grund habe ich eine Mischung aus Wasser und Milch (Verhältnis eigentlich 9:1, ich habe etwas mehr Milch genommen) angesetzt und die Pflanze direkt damit besprüht. Zur Sicherheit habe ich auch die beiden Erdbeerpflanzen daneben eingesprüht, sowie die restlichen Pflanzen auf dem Balkon. Da die Mehltausporen über den Wind verteilt werden, halte ich diese Maßnahme für sinnvoll, damit der Pilz nicht auch auf die anderen Pflanzen übergreift.

IMG_0184_b_828x800 IMG_0185_b_1067x800

Ich hoffe, das Ganze in den Griff zu bekommen, wenn ich die Pflanzen anfangs 2mal wöchentlich damit besprühe. Auf jeden Fall werde ich die Sache weiter beobachten und berichten.

0

Tee aus eigenem Anbau

Heute habe ich den ersten Tee aus dem eigenen Anbau vom Balkon genossen. Verwendet habe ich hierfür zwei große Minzblätter auf ca. 400ml kochendes Wasser. Schon der Geruch war fantastisch – es roch ziemlich genau wie die Spearmint Kaugummis von Wrigleys und beim ersten Probieren schmeckte es auch so. Der Geschmack war aber nicht sehr intensiv, sondern eher dezent. Wer es gerne kräftiger mag, müsste wohl ein paar Blätter mehr verwenden. Mir hat es so geschmeckt und ich denke, demnächst wird es öfter Tee aus frischen Kräutern geben.

IMG_0165_b_688x800

0

Die erste Blüte bei der Gurke und eine auferstandene Melisse

Heute habe ich die erste Blüte an der Gurke entdeckt. Das sieht schwer danach aus, als gäb es dieses Jahr mindestens eine Gurke zu ernten. Weitere Blüten sind bereits im Anmarsch und schüren die Hoffnung auf eine reichliche Ernte. Mit jedem Tag wird die Gurke außerdem ein Stückchen größer, sodass ich mir ziemlich bald überlegen muss, wo ich sie am besten ranken lasse. Angedacht war eigentlich das Regenrohr, allerdings weiß ich noch nicht so recht, wie ich das am besten anstellen soll. Aber da wird sich bestimmt eine Lösung finden.

IMG_0135_b_600x800

Außerdem war ich heute ganz erstaunt, wie gut sich die Melisse seit gestern erholt hat. Von Wassermangel ist keine Spur mehr – sie steht sozusagen wieder wie eine Eins. Natürlich habe ich ihr trotzdem noch einmal eine Extraportion Wasser gegeben, kann ja nicht schaden.

IMG_0131_b_600x800

0

M&M = Melisse und Majoran

Heute sind noch Melisse und Majoran hinzugekommen. Noch bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich dadurch auf Salbei oder aber auf Rosmarin verzichten werde. Die noch geplante Kapuzinerkresse werde ich aber auf alle Fälle noch besorgen, da sie sehr schöne Blüten hat, die neben der Bereicherung für’s Auge auch essbar sind.

IMG_0119_b_1067x800 IMG_0124_B_600x800

Die Melisse hat wohl leider im Laden (diesmal Rewe) nicht sehr viel Wasser abbekommen und hängt deshalb momentan noch ein bisschen traurig über den Topfrand. Ich habe sie erst einmal gut angegossen, und hoffe, sie wird morgen schon frischer aussehen.

IMG_0121_b_1067x800