2

Langsam sehe ich rot ;)

Ich glaube, diese Bilder brauchen keine weitere Erklärung – ich freue mich jedenfalls sehr über diesen Anblick!

IMG_0423_b_1600x1102 IMG_0424_b_1597x1200 IMG_0425_b_1600x1200 IMG_0426_b_1600x1200 IMG_0420_b_1396x1200

Advertisements
0

Neue Balkonbewohner: Aubergine und Olivenkraut

Gestern war ich wieder im Baumarkt meines Vertrauens. Eigentlich wollte ich ein kleines Zimmergewächshaus, das gab es aber nicht. Also habe ich mich bei den anderen schönen Dingen dort umgesehen und konnte nicht ohne eine Mini-Aubergine und ein Olivenkraut nach Hause gehen. Für die Aubergine gab’s auch gleich noch den passenden Topf dazu.

IMG_0410_b_900x1200 IMG_0411_b_772x1200 IMG_0412_b_1001x1200

Sie steht jetzt bei den beiden Balkontomaten und der Peperoni. Dafür musste die „Linke Tomate“ ans andere Balkonende weichen. Dort steht sie aber auch gut, finde ich.

IMG_0417_b_904x1200

Das Olivenkraut hat einen Platz im Topf der leider nicht mehr zu rettenden Erdbeere Ostara gefunden. Als ich die Erde der Erdbeere aus dem Topf herausgenommen habe, habe ich gemerkt, dass sie klatschnass war. Na gut, bis zur nächsten Saison werde ich das mit dem Gießen wohl auch noch hinbekommen. Das Olivenkraut riecht richtig gut nach eingelegten Oliven. Probiert habe ich es noch nicht, aber ich denke, es wird auch so ähnlich schmecken.

IMG_0413_b_1269x1200 IMG_0415_b_1600x1200

0

Ein bisschen Zuwachs: neue Töpfe, Pflanzenklammern und Rosmarin

Heute konnte ich mal wieder nicht einfach so an der Pflanzenabteilung im Baumarkt vorbeigehen. Mitgenommen habe ich dann einen Topf mit Rosmarin und eine Packung Pflanzenklammern (20 Stk. für 2,99€). Danach war ich noch bei Tedi und habe die gleichen (zumindest optisch) Pflanzenklammern gesehen (20 Stk. für 1€) und ebenfalls mitgenommen, um sie später vergleichen zu können. Außerdem habe ich bei Tedi noch zwei doppelte Hängetöpfe aus Kunststoff (2€ pro Stk.) mitgenommen. Beim Dänischen Bettenlager habe ich dann für den Rosmarin noch einen neuen Hängetopf gekauft.

IMG_0344_b_1432x1200

Jetzt aber der Reihe nach. Den Rosmarin habe ich also direkt in den einzelnen Hängetopf gestellt und zwischen Basilikum und Schnittlauch gehängt. Er duftet so gut, ich könnte die ganze Zeit nur noch meine Nase reinstecken 😉

IMG_0356_b_668x1200 IMG_0380_b_1277x1200

Die Pflanzenklammern habe ich gekauft, weil ich gesehen habe, dass vor allem an der „Linken Tomate“ Abschürfungen am Stängel entstanden sind durch den vorher verwendeten Bindedraht.

IMG_0353_b_616x1200

Ich hoffe, dass das mit den Pflanzenklammern nicht mehr passiert. Erfahrungen habe ich damit aber noch keine. Hier nochmal zum Vergleich die teuren und die billigen Klammern – für mich ist optisch kein Unterschied erkennbar.

IMG_0350_b_742x1200 IMG_0349_b_1152x1200

Jetzt zu den doppelten Hängetöpfen. Diese habe ich vor allem für die Salatpflänzchen mitgenommen, die ich so langsam mal umsetzen wollte. Da die Töpfe jeweils ein Loch im Boden hatten, was grundsätzlich auch zu befürworten ist, allerdings nicht, wenn dann das Wasser auf den Balkon der Nachbarn tropft, habe ich zuerst einmal die Löcher mit Heißkleber verschlossen. Den Kleber bekommt man im Notfall auch wieder aus den Löchern heraus, falls man diese doch mal wieder haben möchte.

IMG_0359_b_1070x1200 IMG_0363_b_1600x1200

Danach habe ich die kleinen Kopfsalatpflänzchen vorsichtig eingesetzt und mit etwas Düngerwasser angegossen.

IMG_0374_b_1600x1107

Die Töpfe hängen jetzt am Geländer. Befestigt habe ich sie mit zwei Fleischerhaken bzw. mit Bindedraht. Das sollte halten, und im Zweifelsfall fallen sie ja nur auf meinen Balkon.

IMG_0377_b_1600x910 IMG_0378_b_1600x699

0

Blattlaus-Alarm bei der Paprika

Vorhin habe ich mich gewundert, warum die Blätter der Paprika so klebrig sind.

IMG_0386_b_1600x1200

Die Ursache war schnell gefunden, als ich mir die Unterseite der Blätter angesehen habe. Ein massiver Blattlausbefall. So ziemlich alle Blätter waren mit den kleinen zierlichen Tierchen besiedelt.

IMG_0388_b_1491x1200

Ich habe die Pflanze dann erst einmal in die Dusche gestellt und ordentlich abgebraust. So waren die meisten Läuse schon einmal weg. Danach habe ich sie dann noch mit einer Spülmittel-Lösung besprüht, in der Hoffnung, dass so auch die restlichen Blattläuse das Weite suchen. Ich werde das mal weiter beobachten und die Pflanze in den kommenden Tage immer wieder mit der Spüli-Lösung einsprühen.

IMG_0390_b_1187x1200

Vorsorglich habe ich auch gleich die Peperoni mit eingesprüht, da sie direkt daneben steht. Schaden kann es denke ich jedenfalls nicht.

IMG_0392_b_1320x1200

0

Neues Zuhause für die „Mieze Schindler“

Es gibt wieder einen Neuzugang. Ihr Name: Mieze Schindler. Diese Erdbeerpflanze habe ich geschenkt bekommen und mich natürlich richtig darüber gefreut, denn es ist eine recht alte Sorte, mit (bei guter Pflege) sehr aromatischen Früchten. Ich bin wirklich gespannt, wie sie sich entwickeln wird, und hoffe, dass ich mir keine Krankheiten einfange, denn dafür ist sie leider etwas anfälliger als die hochgezüchteten Sorten von heute.

IMG_0312_b_1367x1200 IMG_0313_b_1600x1200

2

Übersicht querbeet

Einen Erfolg hatte ich ja schon bei den ausgesäten Radieschen vermeldet. Inzwischen entwickeln sie sich weiter prächtig und werden immer größer.

IMG_0307_b_1600x1200

Sogar bei der Kresse hat sich jetzt etwas getan, wenn auch nur ganz wenig, aber immerhin. Eine ganz geringe Keimrate ist also doch noch vorhanden bei den alten Samen.

IMG_0311_b_1600x1200

Die Erdbeerernte kann auch bald weitergehen. Momentan hängt die zweite Runde an Früchten an der Pflanze ganz rechts und die erste Runde an der Pflanze in der Mitte des Balkonkastens. Ich denke, im Laufe der kommenden Woche, werde ich hier wieder naschen können.

IMG_0287_b_1128x1200 IMG_0289_b_1600x1200

Die Erdbeerpflanze „Ostara“ im Hängetopf ist vom Entwicklungsstand leider immer noch nicht weiter, als beim Kauf vor einiger Zeit. Aufgrund des Unwetters hatte ich sie die letzten beiden Tage auch unter den Tisch gestellt, wo sie nur wenig Licht abbekommen hat. Nun ist ihr größtes Blatt leider etwas welk. Ich werde sie aber weiter pflegen und gebe die Hoffnung nicht auf, in diesem Sommer auch hier noch etwas ernten zu können. Außerdem habe ich ihr ein bisschen Flüssigdünger als Starthilfe gegeben, mal sehen, vielleicht nützt es ja.

IMG_0297_b_900x1200 IMG_0299_b_1539x1200

Der Oregano stand ebenfalls unter dem Tisch, aber ihm scheint dies ganz und gar nicht geschadet zu haben. Er hat sehr viele neue, noch ganz kleine Blätter gebildet. Ich muss ihn demnächst unbedingt mal zurückschneiden und die abgeschnittenen Zweige trocknen.

IMG_0302_b_1600x1085 IMG_0300_b_900x1200

Der „Linken Tomate“ geht es ebenfalls super. Sie bildet immer mehr Früchte aus. Noch sind diese zwar nicht reicht, aber wenn die Sonne noch ein bisschen weiter scheint, sollte einer Tomatenernte nichts mehr im Wege stehen.

IMG_0271_b_1600x1200

Ähnlich sieht es bei den Balkontomaten aus. Hier haben sich in den letzten Tagen auch vermehrt Früchte und neue Blüten ausgebildet.

IMG_0273_b_1600x1200 IMG_0275_b_1302x1200 IMG_0278_b_1600x1200

Die Paprika fühlt sich ebenfalls wohl…

IMG_0280_b_1600x1200 IMG_0279_b_1600x1200

Beim Majoran habe ich ebenfalls den Verdacht, dass er schlichtweg zu nass steht. Ich werde auch ihn erst einmal aus meinem täglichen Gießprogramm herausnehmen und abwarten, wie er sich entwickelt.

DSC_2458_b_797x1200

Beim Thymian bin ich auch etwas ratlos. Von innen heraus welkt er langsam. Ob auch dies an zu viel Wasser liegen kann? Zu trocken scheint er jedenfalls nicht zu sein.

DSC_2476_b_1600x1065

Dafür fühlt sich die Peperoni pudelwohl. Es sind schon ganz viele kleine Peperoni an der Pflanze, und wenn man ein bisschen an ihnen reibt, riecht man die Schärfe schon richtig. Ich freue mich sehr darauf, wenn die Früchte reif sind und es ein leckeres Chili gibt.

DSC_2488_b_1496x1200

Beim Basilikum steht der erste größere Schnitt ebenfalls kurz bevor. Seit ich ihn vorige Woche mit Flüssigdünger gedüngt habe, ist er im Wachstum gar nicht mehr zu bremsen.

DSC_2470_b_1600x1063