2

Neues Mini-Gewächshaus

Nachdem die kleinen Zimmergewächshäuser kapazitätsmäßig an ihre Grenzen gestoßen sind, habe ich mich im Internet ein bisschen nach anderen Zimmergewächshäusern umgesehen. Dabei bin ich auf folgendes Video gestoßen:

Und dabei ist mir aufgefallen, dass ich von der „Bewässerungsanlage“ des letzten Sommers noch Boxen übrig habe. Ich habe nun also eine der Samla-Boxen von Ikea genommen und zum Gewächshaus umfunktioniert. Zudem habe ich die Box dann nachträglich noch auf Pflanzenroller gestellt, sodass ich jetzt ein mobiles Zimmergewächshaus habe. Lüftungslöcher habe ich mir erst einmal gespart. Ich werde zunächst versuchen einfach regelmäßig den Deckel abzunehmen.

DSC_5216_b_1587x1200 DSC_5217_b_1415x1200

5

Langsam wird es grün und bunt auf dem Balkon

Jetzt war es endlich an der Zeit, dass die ersten Pflanzen aus dem Zimmergewächshaus vollständig nach draußen umziehen und so war heute großer Umzugstag. Zunächst habe ich meine Stapeltöpfe mit Pflänzchen gefüllt. Eigentlich hatte ich vor, sie direkt in die Stapeltöpfe zu pflanzen, aber ich habe jetzt erst einmal einzelne Töpfe hinein gestellt. Falls diese irgendwann zu klein werden, oder mir die Optik nicht mehr zusagt, werde ich die Töpfe vielleicht noch entfernen.

DSC_5214_b_1162x1200

Hier wachsen jetzt folgende Dinge: Osterglocke, Küchenkräutermischung, Topf-Paprika, Maggikraut, Borretsch, Salbei, Cocktailtomate, Baldrian, Bauerngartenmischung

Außerdem sind noch die Petunie aus dem letzten Jahr und eine frisch gewachsene Kapuzinerkresse umgezogen. Diese „wohnen“ jetzt am Fallrohr. Ich denke mal sobald sie etwas größer sind und blühen wird das eigentlich unschöne Fallrohr tatsächlich zu einem Blickfang.

DSC_5209_b_797x1200

Weiterhin habe ich ein paar Lilienzwiebeln ausgesetzt und den ersten Salat gesät. Einen Pflücksalat „Amerikanischer Brauner“. Zudem noch ein bisschen Spinat.

DSC_5212_b_1332x1200 DSC_5220_b_1600x1033 DSC_5219_b_1600x1039

DSC_5215_b_1600x1153 DSC_5210_b_1600x851 DSC_5222_b_1600x968

0

Keimstart im Kühlschrank

Ich hatte letztens ja noch ein paar Blumenzwiebeln bei Aldi mitgenommen. Diese können sowohl im Herbst als auch im Frühjahr ausgesät werden. Bei der Saat im Frühjahr blühen sie allerdings später. Um trotz Frühjahrsaussaat eine frühe Blüte zu erreichen, habe ich nun einen kleinen Trick angewandt. Ob er funktioniert wird sich natürlich erst in ein paar Wochen zeigen, aber ein Versuch ist es auf jeden Fall wert. Ich habe die Zwiebeln bzw. Samen von Iris und Anemone jeweils mit einem nassen Küchenpapaier in eine Tüte gelegt (bei der Anemone habe ich die Samen gleich komplett eingeweicht, das stand als Tipp auf der Verpackung) und das Ganze nun in den Kühlschrank gestellt. Dort werde ich beides jetzt einige Tage lassen und dann kommt alles in die Erde. Mal sehen, ob es so klappt, wie ich mir das vorstelle.

DSC_5204_b_1600x965 DSC_5205_b_1600x923

0

Töpfe für das Regenrohr und ein paar Blumenzwiebeln

Nach den stapelbaren Töpfen habe ich nun auch noch ein paar Töpfe für das Regenrohr besorgt. Diese gab es im 3er Set bei Aldi für 4,99€. Testweise habe ich mal einen Topf am Fallrohr befestigt und das schien tatsächlich eine recht stabile Konstruktion zu sein. Wie das Ganze dann aussieht, wenn die Töpfe mit (nasser) Erde und Pflanzen befüllt sind muss sich allerdings erst noch zeigen. Ich werde auf jeden Fall berichten.

DSC_5189_b_1600x1063 DSC_5191_b_1339x1200 DSC_5194_b_1600x1092

Außerdem habe ich, ebenfalls bei Aldi, noch ein paar Blumenzwiebeln mitgenommen. Ein Päckchen kostete 0,99€ und ich hoffe, dass die Blumen schön viel Farbe auf den Balkon bringen werden.

DSC_5188_b_1600x756