0

Aussaat Nummer drei und eine Kletterrose

Auf die zweite Aussaat folgte direkt noch eine dritte. Eigentlich wollte ich nur noch ein paar scharfe Paprika säen, aber dann landeten doch noch ein paar Samentütchen mehr im Einkaufskorb. Hier ist eine Übersicht, was ich noch gekauft habe:

  • Paprika Sumher
  • Paprika Fireflame
  • Kapuzinerkresse
  • Salzkraut
  • Rosmarin
  • Basilikum (rot)
  • Zitronenmelisse
  • Tomate

DSC_7068_1600x1063

Das Salzkraut soll es ermöglichen, bei der Zubereitung von Speisen auf herkömmliches Salz verzichten zu können. Bisher kannte ich dieses Kraut nicht und hoffe, es wächst so gut, dass ich es wenigstens einmal im Essen probieren kann. Momentan bin ich noch etwas skeptisch, ob es wirklich ein richtiger Salz-Ersatz sein kann. Ausgesät habe ich wieder in die Töpfchen aus gepresster Pappe, sowie die Kapuzinerkresse direkt in Plastikbecher. Kapuzinerkresse habe ich nun schon zum zweiten Mal gesät. Ich finde, von ihr kann man nicht genug haben 😉

DSC_7069_1600x1063

Neben dem neuen Saatgut landete noch eine Kletterrose im Einkaufskorb. Diese habe ich bei Lidl mitgenommen, für 2,99€ (glaube ich). Da sie so günstig war, muss ich einfach mein Glück mit ihr versuchen. Laut Verpackung soll die Rose für ~24h gewässert werden, bevor man sie pflanzt. Ich habe sie deshalb in einen großen Eimer mit Wasser gestellt und zwar für mehr als 24h. Wie lange genau, und was dies mit der Rose gemacht hat, verrate ich euch aber erst im nächsten Beitrag. Jetzt erst einmal noch ein paar Bilder, wie die Rose beim Kauf aussah.

DSC_7071_1600x1063 DSC_7072_1600x1063 DSC_7073_1600x1063 DSC_7074_1600x1063 DSC_7075_1600x1063

Advertisements
0

Die ersten Pflänzchen wurden pikiert

Die ersten Samen kamen ja schon Anfang des Monats in die Erde, und so gibt es nun bereits ein paar Erfolgserlebnisse zu vermelden. Der Basilikum ist richtig gut aufgegangen und der sonnige und warme Standort scheint ihm richtig gut zu tun.

DSC_7052_1600x1063

 Auch Baldrian, Oregano und Kapuzinerkresse gedeihen sehr gut. Die Gartenkresse wuchs ebenfalls ratzfatz, ist aber schon wieder abgeerntet und inzwischen direkt wieder neu gesät.

DSC_7058_1600x1063

DSC_7054_1600x1063

Die Schönmalven und Paprika haben sich auch schon sehr gut entwickelt. Für die Paprika war es deshalb jetzt schon an der Zeit, sie zu pikieren. Als Töpfe dienen hier nun ein paar Plastik-Trinkbecher. Im letzten Jahr habe ich viel mit ausgespülten Joghurtbecher gearbeitet. Die sind zwar kostenlos, aber die Trinkbecher gefallen mit optisch einfach besser. Damit ich weiterhin weiß, was ich eingepflanzt habe, habe ich sie mit einem wasserfesten Stift beschriftet.

DSC_7065_1600x1063 DSC_7059_1600x1063

Da die Kapuzinerkresse bereits so groß war, dass das „Dach“ des Mini-Gewächshauses nicht mehr passte, habe ich sie inzwischen auch schon in einen eigenen Topf gesetzt. Beim Umsetzen kam ein beträchtliches Wurzelwerk zum Vorschein, welches ich euch gerne zeigen möchte.

DSC_7062_1600x1063

0

Auf los geht’s los!

Es kribbelte mir schon länger in den Fingern, sodass ich bereits Anfang Februar die Kiste mit dem Pflanzenzubehör durchstöbert und mit der ersten Aussaat begonnen habe.

DSC_7027_1600x1063

Konkret habe ich folgendes ausgesät:

  • Basilikum
  • Oregano
  • Baldrian
  • Paprika
  • Topfpaprika
  • Gartenkresse
  • Kapuzinerkresse
  • Schönmalve
  • Anemone
  • Iris

Die Anemonen- und Iris-Zwiebeln hätten eigentlich im Herbst eingepflanzt werden müssen, aber das habe ich mal wieder verschlafen. Die bessere Variante, im Vergleich zum Pflanzen in einem Zimmergewächshaus, wäre deshalb wahrscheinlich gewesen, sie direkt ins Freiland zu setzen und zu hoffen, dass die Zwiebeln bei den aktuellen Temperaturen noch den nötigen Kältereiz bekommen. Aaaaaber, man muss ja auch mal ein bisschen gegen den Strom schwimmen, und so beobachte ich einfach, wie/ob sie sich auch im warmen Zimmergewächshaus entwickeln 😉

Damit ich auch später noch weiß, was ich wann ausgesät habe, habe ich mir in diesem Jahr ganz altmodisch alles handschriftlich notiert – manchmal tut ein bisschen Abstand zur Technik der heutigen Zeit auch ganz gut.

DSC_7028_797x1200

Die Zimmergewächshäuser haben in der neuen Wohnung auch einen perfekten Platz. Sie stehen auf einer Heizung vor einem großem Süd-Fenster. Im vergangenen Jahr dachte ich noch über eine Heizmatte für unter den Gewächshäusern nach, die brauche ich nun nicht mehr.

DSC_7029_1600x1063

0

Die Paprika blüht auf und ein Radieschen denkt, es wäre ein Rettich

Heute gibt es mal wieder einen Überblick über den aktuellen Stand der Dinge. Beginnen möchte ich mit der Paprika. Sie hat sich so gut erholt, dass sie inzwischen nicht mehr nur viele neue Blätter bekommen hat, sondern auch neue Blüten und mittlerweile auch schon die ersten neuen Früchte.

20130822_111841_b_1284x1200

Ein weiters Highlight ist ein Radieschen, das scheinbar denkt, es wäre ein Rettich. Ohne große Umwege möchte ich hier einfach mal ein Bild zeigen, das man auf sich wirken lassen muss 😉

20130830_142815

Ich werde es jedenfalls noch eine Weile weiterwachsen lassen – vielleicht wird es ja doch noch ein Rettich 🙂

Ansonsten geht es bis auf die Aubergine allen Pflänzchen recht gut. Die Aubergine ist leider von Spinnmilben befallen. Hier werde ich wohl nicht drum herumkommen, die Blätter zu entfernen.

20130822_111937_b_793x1200 20130822_111932_b_1600x1185 20130822_111912_b_1450x1200 20130822_111809_b_720x1200 20130822_111743_b_1576x1200 20130822_111656_b_1600x1200 20130822_111651_b_1477x1200 20130822_111641_b_1523x1200

In der Zwischenzeit gab es leider einmal einen heftigen Regen, der die Kästen auf dem Geländer komplett unter Wasser gesetzt hatte. Die Zitronenverbene hat dies z.B. nicht überlebt. Genauso wie der rote Basilikum. Ich habe das Wasser dann so gut es ging entfernt und inzwischen ist die Erde von der Sonne auch wieder so gut getrocknet, dass es zu keinen weiteren Schäden kommen sollte.

20130807_124535_b_1600x1021 20130807_124526_b_1600x827

Mittlerweile habe ich meinen Basilikum-Steckling auch umgetopft – er hat tolle Wurzeln entwickelt und wächst nun auf dem Balkongeländer weiter, während er die letzte Zeit über drinnen stand.

20130822_111305_b_811x1200 20130822_111330_b_915x1200 20130822_111507_b_808x1200

Außerdem habe ich bei der Minze etwas „durchgeforstet“. Sie hatte schon fast den ganzen Balkonkasten durchwurzelt, sodass ich nun ein Stück der großen Wurzel entfernt habe. Immerhin sollen demnächst auch wieder andere Pflanzen im Kasten mitwachsen. Hier ein Bild vom abgemachten Wurzelstück – ganz schön lang…

20130822_111248_b_1600x647

Ich habe zudem einige neue Kräutersamen besorgt und noch ausgesät. Allerdings merkt man schon deutlich, dass sowohl Licht als auch Wärme inzwischen deutlich nachgelassen haben. Die Keimung lässt auf sich warten. Dafür ist ein bereits vor längerer Zeit ausgesäter Basilikum inzwischen schön aufgegangen und groß geworden.

20130822_111922_b_1600x1161 20130822_111528_b_1079x1200

1

Ernte, Ernte, Ernte

Inzwischen gab es doch einiges zu ernten. Zunächst gab es wieder eine Gurke. Eigentlich trug die Gurkenpflanze mehrere Früchte, aber leider sind bis auf eine wieder alle matschig geworden, sodass ich sie entfernen musste. Die ausgereifte Gurke wuchs dafür sehr gut und war die bisher größte.

IMG_0879_b_1222x1200 IMG_0878_b_1292x1200

Inzwischen hat sich die Gurke wieder einigermaßen erholt und es ist bereits eine neue Frucht ausgebildet.

DSC_3897_b_874x1200

Auch bei den Radieschen gab es jetzt endlich die erste Ernte. Und was soll ich sagen? Sie schmeckten seeeehr lecker, waren leicht scharf – genau richtig eben.

IMG_0844_b_1600x1200 IMG_0845_b_900x1200 IMG_0846_b_1600x1200 IMG_0884_b_1487x1200 IMG_0881_b_900x1200

Auch bei der Paprika gab es die erste Ernte. Die Früchte sind zwar ziemlich klein (kein Vergleich zu gekauften Paprika), aber ich hoffe, sie schmecken trotzdem gut. Bisher bin ich leider noch nicht zum probieren gekommen.

20130723_201009_b_1226x1200

Bei der Peperoni habe ich nun auch zum ersten Mal geerntet, die Früchte bisher aber auch noch nicht probiert.

20130723_201038_b_1600x1148

Außerdem stand wieder eine Kräuterernte an. Diesmal gab es einen Radikalschnitt beim Basilikum und bei der Melisse, sowie beim Rosmarin und dem roten Basilikum. Den Oregano habe ich ebenfalls radikal zurückgeschnitten, die Stängel aber verworfen, da sie durch die vorangegangene Blüte nicht mehr sehr schön aussahen.

IMG_0824_b_1553x1200 DSC_3873_b_1417x1200 DSC_3874_b_1240x1200 DSC_3876_b_1600x1128 DSC_3880_b_1184x1200 20130724_201458_b_1600x1051

0

Gläser für die getrockneten Kräuter

Endlich habe ich ein paar geeignete Gläser für die getrockneten Kräuter gefunden. Ich habe mich für Einmachgläser von Ikea entschieden. Die Gläser gibt es in verschiedenen Größen, ich habe mich für die 0,5L-Variante und die 1L-Variante entschieden. Bisher habe ich aber nur die großen Gläser bestückt. In diese kommen die Kräuter, von denen ich mir auch weiterhin eine reichhaltige Ernte verspreche. Dazu habe ich mir ein paar passende Etiketten ausgedruckt, beschriftet und auf die Gläser geklebt – mir gefällt’s.

DSC_3891_b_1600x913 DSC_3893_b_1600x1063 DSC_3895_b_1600x974

0

Stecklinge in ganz alltäglichen Pflanzengefäßen

Nach langer Zeit der Stille gibt es nun endlich mal wieder Neuigkeiten von meinem Balkon.

Da mir vor ca. 2 Wochen ein paar alte, ungenutzte Tassen in die Hände gefallen sind, dachte ich mir, dass sich diese doch eigentlich hervorragend zur Anzucht neuer Pflänzchen eignen. Gedacht – getan. Damit man die Tassen auch später nicht mehr aus Versehen als Trinkgefäß benutzt, habe ich sie ganz „einfallsreich“ beschriftet 😉

20130711_072853_b_1525x1200

Zum Start ihres Daseins als Pflanzgefäße, habe ich Stecklinge hineingesteckt. Einmal von der lilafarbenen Petunie, einmal von der weißen Petunie und einmal vom Basilikum.

20130711_211937_b_1480x1200 20130711_212116_b_1600x1197 20130711_211759_b_861x1200

Bei den Petunien bin ich mir nicht ganz sicher, aber zumindest der Basilikum scheint inzwischen gut angewachsen zu sein. Er hat schon neue, saftige Blätter gebildet und steht fest in der Erde. Die Petunien werde ich noch eine Weile beobachten, falls sie ganz zusammenfallen, werden sie eben entsorgt – das sollte ja sowieso erst einmal nur ein Versuch werden.

DSC_3908_b_1318x1200 DSC_3907_b_905x1200 DSC_3900_b_1418x1200